Sonntag, 31. Mai 2009

Helmut Fritz

Vor ein paar Wochen hat mir meine Mutter das Lied von Helmut Fritz "Ca m'énerve" geschickt. Mein Bruder hört das ganz gerne. Es läuft in alle Diskos in Frankreich.... Nach dem grossen Erfolg von Rammstein und Tokio Hotel in Frankreich, nun HELMUT FRITZ ....
Herr Fritz Singt zwar auf französisch, aber mit einem super deutschen Akzent. Total Niedlich:)

Soory für die Fehler Herr Fritz ist kein Deutsche sondern ein Franzose aus der Moselle, der in der Wirklichkeit Eric Greff heisst :) Er spielt die role eines deutschen Sängers in dem Lied "Ca m'énerve"^^

Hier sein Lied "Ca m'énerve" (= "das nervt mich"^^)



Sein Blog : http://helmutfritz.over-blog.fr/
Sein Myspace : http://www.myspace.com/helmutfritz

Auf der Insel Fehmarn



Die Halbinsel Fehmarn liegt nicht so weit von Kiel entfernt. Das ist wunderschön dort... Ich empfehle das Strand mit den Kite-surfer und den Stadtzentrum, der total niedlich ist :)
Die Jungs sind im Meer gebadet, das war aber richtig mutig... Brrr!

Samstag, 30. Mai 2009

Pink Floyd Project


Vor 2 Wochen wollte ich zu einem Konzert von Pink Floyd in Kiel. Nicht die richtigen Pink Floyd, es wäre verrückt gewesen :) Das war eine Coverband aus Scandinavien. Leider ist das Konzert wegen Krankheit ausgefallen (Mist!)... Die sollten "The Dark Side of the Moon" spielen... Ich liebe Pink Floyd, das ist ein meine Lieblingsband... Das ist sooo psychedelik, ich muss immer Frösteln im ganzen Körper bekommen, weil die Melodie immer mir im Herz trifft. Brrrrrr...
Schade, echt echt schade :(

Das schönste Lied, das ich je gehört habe, echt traumhaft... :
Shine on your Crazy Diamond



Daunten in dem "Vido Bar", wenn man auf dem ersten Bild drückt, kann mann das ganze "Pulse Konzert" hören ;)

Freitag, 29. Mai 2009

Spende Blut, schenke Leben

Ich wollte an Mittwoch mit meinem Mitbewohner blut spenden. Ich habe das niemals vorher gemacht. Leider konnte ich's nicht machen, da die Nadel viel dicker als meine Blutader war... Schrecklich... Ich glaube, ich habe sowieso zu wenig Eisen im Blut, um Blut spenden zu können...
In Deutschland wird man bezahlt, wenn man blut spendet. Persönnlich finde ich es komisch...

Aber an alle die nicht zu kleine Blutader haben, und die keine Angst vor Blut und Spritze haben, an alle die keine THC (ahaha, muss an jemand denken^^) im Blut haben, an alle, die keine Mangel haben, an alle die Gesund sind : Gehen spenden! Es kann einen Mensch retten, überhaupt wenn euren Blut "rar" ist :)

Mittwoch, 27. Mai 2009

Studentenjob als Übersetzerin

Ein job? Endlich! Nachdem ich von Tankstellen und Restaurants immer "Nein" bekommen habe.... Habe gestern ganz lang auf Internet gebracht, um was gutes zu finden, möglichst Heimarbeit. Und ich habe was gefunden auf http://www.studentjob.de als Übersetzerin Deutsch==}Französisch... Echt Perfekt für mich eigentlich : RandyRun sucht einen Franzose, der Germanistik studiert, um WerbeTexte zu übersetzen.
Hier meine Bewerbungsbrief (Mit der Hilfe meines Mitbewohners T., danke!):

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin 23 Jahre alt und studiere im dritten Jahr Germanistik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als Stipendiatin aus der Stadt Brest. Meine Muttersprache ist Französisch und meine Deutschkenntnisse sind bereits sehr gut.
Ich habe bereits über einen Zeitraum von 5 Monaten deutsch-französische Online-Übersetzungen für die Reiseagentur « HolidayCheck » angefertigt. Erwähnenswert ist an dieser Stelle auch meine Arbeit an der Website « http://www.quiz-fabrik.de », die ich aus dem Deutschen in das Französische übersetzt habe.
Außerdem kenne ich mich mit dem Journalismusbereich aus, da ich 2 Jahre in einer Zeitung als Redaktionsassistentin gearbeitet habe.
Ich bin an diesem Angebot als Übersetzerin von Werbetexten sehr interessiert.
Selbstverständlich habe ich einen DSL-Internetanschluss und kann so problemlos von zuhause aus arbeiten. Ich bin sehr motiviert dieser Tätigkeit nachzugehen, da ich in meiner beruflichen Zukunft eine Karriere als Übersetzerin anstrebe.
Über eine positive Rückmeldung freue ich mich sehr.
Mit freundlichen Grüßen

Das wäre eigentlich das Traumjob, bis zu enem Punkt... Diese Werbetexten handeln sich um World of Warcraft.... Und ich kenne mich überhaupt nicht aus... Es gibt so viele Neologismen wie zum Beispiel : "farmen", "randen". Aber ich habe mich schlau gemacht, und mit der Hilfe meines Mitbewohners, eines Online Lexikons, und der französische Seite RandyRun, werde ich bald alles auswendig kennen :) Habe heute eine Textprobe übersetz... Drückt mir die Däumen, damit ich das Job kriege!!!!!!!!

Was wichtig ist :

"Anbei ein älterer Newsletter, zu dem wir bereits eine brauchbare Übersetzungen „intern“ gemacht haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie den Newsletter auf Ihre ganz eigene Art (das finde ich wunderbar!!!!!) anpacken und übersetzen würden. So hätten wir eine gute Beurteilungsgrundlage."

"PS: Ein Tipp: Übersetzen Sie bitte nicht zu nahe am Text. Uns ist wichtig, dass die Übersetzung auch alternative Formulierungen aus dem Französischen aufweist und natürlich klingt – im Idealfall ungezwungen und humorvoll. Unsere Zielgruppe sind World of Warcraft-Spieler jeden Alters (Altersdurschnitt sicher nicht über 20)".

********************************************************************

Habe den ganzen Tag auf eine Antwort gewartet... Um 16Uhr ist sie gekommen, ich habe mich so viel stress damit gemacht. Der Mann sagt, ich solle noch 2 Wochen warten, um eine richtige Antwort zu kriegen... Jetzt bin ich am pennen vor'm computer... Bin total deprimiert... ich habe zusâtlich zwei schwache Punkte : ich kann kein Englisch, und ich bin kein World of Warcraft Freak.... Aber ich kann schon gut schreiben.... ich hoffe über alles den job zu haben. ICH WILL ES! Das ist eine echte Herausforderung. Wie mit dem Stipendium, wie mit dem Assistent-Job in Konztanz, wie mit dem Fotoshooting... Ich bin sehr selten für etwas motiviert (ich schlafe und faulenze fast die ganze Zeit), aber wenn ich was will, gebe ich alles, wirklich ALLES : Meine Zeit, Mein Stress, Meine Motivation, Mein Lächeln, Meine Wut, Meine ganze Energie. Und es macht mir jedes mal fertig, aber es lohnt sich....

Ich kann manchmal scheisshartnäckig sein XD

Dienstag, 26. Mai 2009

Reise nach Rostock (2)

Am Wochen ende bin ich mit meiner Fraktion nach Rostock gefahren, da wohnt einen Freund von mir : J-M.
Das Wetter war warm, das war angenehm....
Am Abend haben wir bei unbekannten Leute verbracht, war nett neue Leute kennen zu lernen. Dann haben wir in der Disko total toll gefeiert
Ich bin seit langem nicht mehr in die Disko gegangen, es machte mir irgendwie kein Spass mehr... Aber ich soll sagen : waw die Stimmung war richtig krass :)
Den zweiten Tag haben wir die Stadt besucht : Hafen, Park, Altstadt...
J-M. arbeitet in ner kleinen Pizzeria am Abend. Sein Chef hat uns nach dem Service eingeladen, etwas zu trinken. Das war voll interessant : Sein Chef ist ein ehemaliger Punk aus der DDR. Er hat so viele Geschichte zu erzählen... Eine Mischung von Breakdance, Anarchie und Junge Pionier... Wir lernen immer in der Schule, oder an der Uni, wie scheusslisch die DDR war, für einmal redet man von einer positiven Seite... Wir sind bis 2Uhr Nachts geblieben :)
Den dritten Tag haben wir nur geschlafen |o Zzzzz
War eine Reise wert :)

Donnerstag, 21. Mai 2009

Das französische Modell - Studierende sowie Lehrende aus ganz Frankreich wehren sich gegen Reformen ihrer Regierung

Der Albrecht ist die Zeitung unsere Uni, hier in Kiel. Diese Woche ist uns einen Artikel ausgefallen : "Das französische Modell", dieser Artikel geht um Die Fakultät von Brest, meine Uni in Frankreich. Wie ihr weisst vielleicht, streiken die Universitäten in Frankreich seit Monaten. Keine unterrichte mehr, und da es momentan die Prüfungszeit ist ist es sehr problematisch. Kleine Grupen von "anarchisten" Studenten haben den Kontroll übernommen, das ist echt das Chaos... (Okay vielleicht übertriebe ich n bisschen^^)
Jedes jahr gibt es Streik, aber dieses jahr ist echt sehr schlimm geworden....

Ich zitiere ein paar Zeilen:
"Universitätspräsident P. O. sitz in einem Strassencafé nahe der Philosophischen Fakultät, als er plötzlich eine unfreiwillige Dusche nimmt. Ein Eimer kaltes Wasser, garniert mit Essenreste, leert sich direkt über seinem Kopf. Am Montag darauf bleibt die Philosophische Fakultät in Brest geschlossen."
"Einer der Gründe für den etwas anderen Regenschauer und den Ärger der Studenten ist die geplante Reform der Lehrausbildung"
"Neben der Studierenden sind auch Teile des Lehrkörpers von der Universitätsreform betroffen, denn der Status der lehrenden Wissenschaftler soll ebenfalls verändert werden"
"Das folgende Beispiel der Université de Bretagne Occidentale, Kiels Partneruniversität in Brest, zeigt, welche Form die Prosteste in den letzten Monaten annehmen konnten)(...)Es wurden regelmässig Vollversammlungen abgehalten. (...) Neben dem Austausch von Argumenten haben einige Studierende diese Versammlung genutzt, um ihre Ärger Uber président Sarkozy Luft zu machen. (...) "Ich hasse die Regierung", "Der kleine Sarkozy", und der Vorschlag, den Elysée Palast zu blockieren, waren zu hören."
"Die radikalste Form des Protests war die Blockierung der Zugänge zu den Gebäuden der philosophischen Fakultät. Etwa 20 Studenten haben Anfang Februar Zunächst aus Tischen und Stühlen eine Barrikade errichtet und überwacht."
"Die Proteste hat bisher bewirkt, dass die Regierung der Lehrausbildung momentan nicht weiter umgesetzt, sondern erneut diskutiert wird." (immer dieses blahblahblah...)

Der Artikel wurde von Annemarie Schönherr verfasst, die kenn ich, da sie in Brest Erasmus Studentin war :)
Auf jeden Fall gut geschrieben, sehr objektiv :)

Mittwoch, 20. Mai 2009

Crêpes (süss) & Galettes (salzig)

Von A. verfasst ;), ist ganz einfach zu vorbereiten, und total lecker.... Mein Lieblingsgericht überhaupt ;) Ich frage mir immer noch warum Deutschen Crêpes ohne Butter essen....

Für circa 20-Crêpes: -500g Weizenmehl -1Liter Milch -4 Eier -50g Butter (zerlassene Butter) -100 g Zucker -1 Prise Salz

Mehl, Butter,Salz, Eier und Zucker verrühren. Milch allmählich dazu fügen. Der Teig soll glatt sein.
Den Teig (nach Möglichkeit) 1 oder 2 Stunden im Voraus vorbereiten und ruhen lassen.
Der Teig in die heisse ,leicht gefettete Pfanne (naja ein bisschen Butter tut nicht weh :) ) geben und durch Schwenken gleichmässig verteilen (aber du weisst schon bestimmt wie man das macht)

mit Zucker und Zitrone, oder nur Zucker und Butter ist echt lecker, oder Marmelade, Schokolade...
Aber man kann sie auch salzig essen und auch flambieren !
Bild : Blog Breizh - Galette Complète
und für die Galette (circa 8 bis 12)
-300g Buchweizenmehl
-1 Ei
-10g Salz
-75 cl kühles Wasser ..und das Vorgehen ist gleich !

Montag, 18. Mai 2009

Zukunftige Sprachassistentin für Französisch


2 Tage vor meinem Geburtstag, meine Komilitonen und ich bekommen eine Mail. Wir haben alle eine Stelle als Sprachassistent in einem deutschen Gymnasium ab oktober 2009 bekommen!!!!!!!!!! (Es gibt für Deutschland mehr Angebot, als Suche)

M. fährt nach Bayern, da wollte sie unbedingt, da sie schon ein Jahr als Au Pair dort gemacht hat, und ich glaube sie mag die bayrische Gemütlichkeit.
Meine Fraktion fährt nach Rheinland-Pfalz. Perfekt für sie: an der Grenze mit Frankreich, also nicht so weit von ihrer Familie, auch nicht so weit von Süddeutschland, das sie gerne mag. (Und nicht so weit von mir, weil eine Fraktion alleine, ist keine Fraktion mehr...)
J. fährt nach Österreich, da hatte sie früher gearbeitet, und gute Kontakte behaltet.
Me. bleibt in Schleswig Holstein, da sie hier alle ihre Freunde hat, und ich glaube, ich habe sie niemals so glücklich gesehen, als wenn sie hier ist. :)

Und ich fahre nach Baden-Württemberg, genau da wo ich wollte :D

Mademoiselle, Monsieur,

Le CIEP a le plaisir de vous annoncer votre sélection, au titre de la rentrée 2009-2010, dans le cadre du programme d’échange franco-allemand d’assistants de langues vivantes.

Vous avez été affecté(e), sous réserve d’ultime confirmation des autorités allemandes, dans le Land : BADEN-WÜRTTEMBERG (Juhuuuuuuuuuuu!!!!). Je vous prie de bien vouloir prendre note que votre arrêté de nomination ainsi que des informations complémentaires sur votre affectation vous seront adressés, directement par les autorités allemandes fin juillet. Il est donc inutile de contacter le CIEP à ce sujet.

Ich möchte wieder nach Konstanz, leider kann ich die Stadt nicht wählen, und die Schule auch nicht. Wir konnten nur drei Bundesländer wählen, und die Organisation entscheidet dann, wo sie uns schicken will.
Ich habe vielleicht eine Chance mit Konstanz, da schon ein Professor und ein Rektor eines Gymnasiums mich unterstützen. Ich hoffe so viel, dort lehren zu können, ich habe alles gegeben, normalerweise, muss es klappen^^ Konstanz ist meine ♥Herzstadt ♥.... Ende Juli werde ich wissen :)
Siehe den Posts : Reise nach Konstanz
Post aus Konstanz!
Der Schöne Jacques

Tipps : Tuyau pour les français désirant aller dans la ville/l'école de leur choix en tant qu'assistant(e) (Parce que j'ai remarqué que personne dans l'enseignement ne savait répondre à cette question) :
Prendre contact avec un directeur d'un Gymnasium dans la ville souhaitée. Trouver un Professeur dans ce Gymnasium qui puisse vous appuyer dans votre demande d'assistant. Lui demander de rédiger deux lettres en français et en allemand (qui appuient votre demande) avec le cachet de l'établissement et la signature du directeur, que vous enverrez avec votre dossier.
Important aussi : L'initiative de l'accueil d'un assistant revient la plupart du temps aux enseignants. Ceux-ci adressent leur requête au chef d'établissement qui s'occupe de relayer la demande auprès des organismes concernés dans son pays.
Et pour finir une bonne dose de motivation :) dans les lettres envoyées au CIEP!

Des Infos : http://www.ciep.fr/assistantfr/docs/infos_germano_0910.pdf
Télécharger le dossier d'assistanat : http://www.ciep.fr/assistantfr/index.php

Sonntag, 17. Mai 2009

Konzert in Eckenförde - Blasorchester

Gestern war ich in einem Konzert mit A. Das war ein Blasorchester, und der Mitbewohner von A. spielte damit. Das hat uns total spass gemacht, die Lieder waren sehr abwechslungsreich, und die Stimmung sehr gemütlich. A. & ich waren als "groupies" betrachtet. Wir waren die einzigen jungen und "exotischen" Figur der Kneipe^^, aber es hat uns so gefallen, dass der Mitbewohner A. für das nächste Konzert wieder mitbringt :)




video
Ihr kennt bestimmt die Melodie ^^ Lustig ne? :D

Luftballons Geschichte - la recette du bonheur


-Ein Haus am See
-Sei jeder Tag wie deines Fest
-Unterhaltungsreiches Leben
-Suesses Leben
-Immer so toll aussehen
-viel Erfolg im Leben
-kein Problem zu haben
-Sei alle Männer mad about you
-10 Sprache zu sprechen
-Kinder (Irgendwann:)
-Perfekt Gitarre spielen
-Sonnenschein
-Um Morgen dein Kopf nicht weh wären
-Lustig sein
-viel Glück
-alles Gute
-Gesundheit
- Sei alle Träume sich erfüllen
-Liebe
-Echte Freundschaft
-1000000 Euro mindestens :)
-Ein Mann deines Träumes
-Sei dein Studium ein Erfolg
(Von O. Meine Mitbewohnerin aus Russland verfasst :)

Laboe





Laboe ist ne kleine Stadt nicht so weit von Kiel entfernt (ca 45 min Bus, Linie 100). Laboe ist für sein Strand bekannt. Sehr schön, auch sehr turistisch und Kommerziell. Man muss sogar bezahlen, wenn man am Strand will, das finde ich total schade :( Für mich bedeutet Meer und Strand eher Freiheit ...
Aber dort ist super schön. Als Sehensürdigkeiten : Ein riesiges U-Boot, das man besuchen kann und ein Denkmal (ein riesiges Tor).
Ich war dort letzte Woche mit MK. und meiner Fraktion.Der Himmel war blau und der Wind war stark. Der Sand war weich und weiss. Das Meer war dunkelgrün/Dunkelblau. Wir haben uns die Füssen ins Wasser reingetan, das war kalt, das tat gut... Und dann haben wir bemerkt, dass das ganze Wasser voll von kleinen harmlosen Quallen war. Wir sind dann mit der Ferry nach Kiel zurukgekommen. MK. hatte das Meer ewig nicht mehr gesehen. Das war wieder ein schöner Tag.

Samstag, 16. Mai 2009

23 (2)

Das war ein toller Abend, auf jeden fall, werde mich mein Leben lang daran erinnern..... Eine menge Crêpes, Cider, Kuchen, tolle Stimmung, nette Leute aus überall : Tschechien, Italien, Deutschland, Polen, und Bretagne. Und dabei noch der Mitbewohner von A, der "happy Birthday " mit seiner Posaune gespielt hat, MAGIC!!!!!!! (davon eine schöne Video auf Facebook...^^)
Auch viele Geschenke : Blumen, Kleidungen, Kosmetik, Schmuck, Süssigkeiten, Luftballons, Bücher, Karten... Ihr seid alle sooo Lieb :) ich fühl mich jetz echt wie n kleines Kind :D XD :) ;)Die Halskette und das Oberteil haben mir meine Fraktion, M., Ma., und N gschenkt. Die Halskette gefällt mir am bestens^^ Ich liebe Türki dieses Jahr, die Viva Farbe :)

Die Party danach "Born vor Korn" war aber nicht so toll, zu viele besoffenen Leute, zu warm, und zu viele
scheissen Männer....Wir sind nicht sehr lang geblieben.

Freitag, 15. Mai 2009

23

Heute bin ich 23, heute wird gefeiert :) Die Sonne scheint, ich werde zuerst mit meiner Fraktion in die Stadt gehen, bisschen einkaufen für heute abend. Heute abend backen wir Crêpes, richtige bretonische Crêpes mit viel voll Butter in dem Teig :D Kommen heute Abend nur Leute, die ich richtig mag, das wird bestimmt perfekt.... Und dann richtig Party in der Mensa "Born for Korn", das ist echt lange zeit ich war nicht mehr feiern. Ich hatte mich die letzen Zeiten ein bisschen zurückgezogen....Und bisschen Abwechslung tut immer gut :)
Ich Danke der RUMPEL, der für mich ein toller BlogEintrag geschrieben hat!!!!!!!!! Wir trinke ein Bierchen heute nachmittag am hafen zusammen :))))
Ich danke meine Mama, für das schöne Kleid!
Ich danke MK. für sein geschenck, das ich um Mitternacht ausgepackt habe. (ein Kerzchen :)
Ich danke meine Fraktion, die alles heute abend bei ihr organisiert :D
Ich danke M. und J. aus konstanz, die auf MSN um Mitternacht da waren und mit mir "Virtuel" gefeiert haben :)

Ich freue mich riesig auf heute Abend

Mittwoch, 13. Mai 2009

Werbung OCB - Zunge raus!!!




Ich finde sie super toll :D Will aber keine Werbung für Zigaretten machen, das ist nur als esthetischer Zugang betrachtet :) Ausserdem kommt die französische marke OCB aus Quimper, in der Bretagne (nicht so weit von wo ich wohne ;)
Nächstes mal mache ich auch so ein Foto :D

Dienstag, 12. Mai 2009

Der (neue) botanische Garten in Kiel


Am Sonntag vormittag, haben wir der botanische Garten besucht :) 5 Minute zu Fuss von meinem Zuhause, und ich hatte vorher ihn kaum bemerkt als ich vorbei laufte. Er ist riesig, er ist wunderschön, eine ganz andere Welt, weit von der Zivilisation entfernt. In 2 Stunden haben wir kaum die Hälfte des Gartens gesehen. Dort werde ich sicher wieder hin :) Ein kleiner Paradise. MK. kennt sich sehr gut mit dem Pflanzen aus. Er weisst alle name der Blumen, Bäumen, Würzen, er weisst wie man sie kochen kann, wie sie medizin auswirken, wo sie meisten wachsen... Wir haben als Projekt einen Album über Pflanzen und Blumen zu machen, es wird ja anspruchsvoll, hoffentlich schaffen wir es bis Ende ^^Ende der Leibnitzstrasse ;)

(H)af(f)engeburtstag in Hamburg


MK. hat mich fünf Tage besucht, das war super toll :) Wir waren am Samstag in Hambursch (^^) für den "Hafengeburtstag", das war riesig!Viele Leute, grosse Schiffe, Jahrmarkt, Animationen, Konzerte, Ausstellungen.... Das war ein tag wert :) Bier trinken, Fischbrötchen essen und Currywurst, unter der warmen Sonne ^^

Donnerstag, 7. Mai 2009

Uni Bücher

Ihr sucht günstigen Bücher für die Uni?
Hier ne tolle Seite, der Flomarkt für Bücher, Filme, Tonträger und Spiele :)
https://booklooker.de/

Danke Zeppi für den Tipp! Habe heute Nachmittag das tolle Buch der "Geschichte der deutschen Sprache" von Wilhelm Schmidt abbekommt. (sieht spannend aus^^). Das ist ein ganze alter Verlag von 1969 ^^ Ich finde, dass alte Bücher immer so schön sind, im vergleich zu den Neuen. Neu kostet er 24 Euros, dieses hat mir 4.50 gekostet :)



Ander Seiten, um gunstige Bücher zu finden :
www.amazon.de
www.ebay.de
Auf studivz : die Gruppe "*Verkaufsportal Bücher* der Uni Kiel"

Sonst gibt es ein Flohmarkt für Bücher jedes Semester :)

Dienstag, 5. Mai 2009

Vorstellungsgespräch bei der Tankstelle

Ich habe mich für ne Stelle als "Mitarbeiterin in nem Backschop am Wochen Ende" in einer Tankstelle letzte Woche beworben. Heute morgen war das "Vorstellungsgespräch" mit dem Chef. Ich war nach zwei Stunden Vorlesung Geschichte total verschlafen. Ich war so nervös, mir war sehr warm, ich glaube ich hatte n sehr schönes rotiges Gesicht.... Naja...
Das ist sehr schnell gelaufen...

Der Chef :"Grmblagfrmsoosksklsmsl"
Ich :(ich überlege 5 Minuten, was das bedeutet kann, und antworte schliesslich: ) "Ja"
Der Chef :"Gut, Haben Sie schon an der Kasse gearbeitet?"
Ich : "Nein.... Aber ich habe schon 6 Monate in Deutschland gekellnert"
Der Chef : "Aaaaah Sie sind Fransösin!!!" (Grosses Lächeln) Wie lange bleiben sie denn in Deutschland?
Ich : "Haem... Bis Ende July..."
Der Chef : "Dann ist es nicht möglich, ich brauche für längere Zeit, sorry, tschüss!"

Na dann.... Eigentlich nicht so schlimm... Bin genug überfordet, und habe schon ein tolles Stipendium zum leben. Und die Arbeit war 6,50/Stunde bezahlt.... Das ist fast wie nix. in Frankreich wÄre es unter 7 Euro/Stunde verboten! Ausserdem sind die Shichte sehr lang....
Naja ich war aber nur neugierig auf etwas neues;)
jaja, Franzosen arbeiten zum leben, und Deutschen leben zum arbeiten (hatte damals unsere Cheffin im Restaurant gesagt^^)

Sonntag, 3. Mai 2009

Traum (6)


Ich war heute Nacht in einem anderen Land, ein kaltes Land. Vielleicht war das Alaska. Ich erinnere mich nur um Schnee und Sonnenuntergang : eine risige Feurerorange Kugel in einem Hellblauen Himmel. Ich will sie unbedingt Fotografieren, leider sinkt die Sonne zu schnell. Und plötzlich ist es Nacht. Aber ne schöne Nacht mit Dunkelblau und Dunkelrosa Himmel. Keine Wolken. Meine Geschwister sind auch da, und wir gucken mit erstaunlichen Augen die riesige Nordpolarlicht, die im Himmel erscheint. Das ist wunderschön, unbeschreibbar. Ich will sie Fotografieren, leider ist die Licht so intensiv, dass es nicht klappt. Das ist aber eine Vergnügung für die Augen, als ob alle galaxien und Sterne des Universums ein theaterspiel angefangen hätten.
Das war kurz, leider erinnere ich mich nur an kurzen Flash, sonst hätte ich noch länger darüber schreiben können :)

Samstag, 2. Mai 2009

Fotografie (2)




Gestern war der 1.Mai, ich war mit M. am Strand am Abend, um zu fotographieren, sehr schöne Fotos sind da entstanden. In einer Stunde habe ich mehr als 100 Fotos genommen. Das Abendlicht war echt wnderschön.
M. hat richtig ne Begabung für Fotos, er hat dann mir gefragt ob er mich fotografieren durfte (also ein richtiger Shooting:), Er macht tolle portraits (beziehungsweise Aktfotos), und das nur mit Lichtspiele... Das würde ich gerne, aber manchmal fühl ich mich nicht genung selbstsicher für sowas...

Freitag, 1. Mai 2009

bX-r1ezpk

S'il vous arrive d'avoir un message d'erreur qui dit "bX-r1ezpk"(votre blog ne peux plus s'afficher, et il est impossible de change la mise en page), ce n'est pas très grave. Il suffit d'aller dans "Mise en page", ensuite "Modifier le html" puis "Rétablir les paramètres par défaut des modèles de gadgets"

Normalement tout doir rentrer dans l'ordre et sans dommages ;)
Le premier mai a été particulièrement mouvementé je crois^^

Ces gens là

Für dich Rumpel :)

D’abord, d’abord, y a l’aîné
Lui qui est comme un melon
Lui qui a un gros nez
Lui qui sait plus son nom
Monsieur tellement qu'y bOit
Tellement qu'il a Bu
Qui fait rien de ses dix doigts
Mais lui qui n'en peut plus
Lui qui est complètement cUit
Et qui s'prend pour le roi
Qui se saoule toutes les nuits
Avec du mauvais vin
Mais qu'on retrouve matin
Dans l'église qui roupille
Raide comme une saillie
Blanc comme un cierge de Pâques
Et puis qui balbutie
Et qui a l'Oeil qui divague
Faut vous dire, Monsieur
Que chez ces gens-là
On ne pense pas, Monsieur
On ne pense pas, on prie

Et puis, y a l'autre
Des carottes dans les cheveux
Qu'a jamais vu un peigne
Qu'est méchant comme une teigne
Même qu'il donnerait sa chemise
A des pauvres gens heureux
Qui a marié la Denise
Une fille de la ville
Enfin d'une autre ville
Et que c'est pas fini
Qui fait ses p'tites affaires
Avec son p'tit chapeau
Avec son p'tit manteau
Avec sa p'tite auto
Qu'aimerait bien avoir l'air
Mais qui a pas l'air du tout
Faut pas jouer les riches
Quand on n'a pas le sou
Faut vous dire, Monsieur
Que chez ces gens-là
On n'vit pas, Monsieur
On n'vit pas, on triche

Et puis, il y a les autres
La mère qui ne dit rien
Ou bien n'importe quoi
Et du soir au matin
Sous sa belle gueule d'apôtre
Et dans son cadre en bois
Y a la moustache du père
Qui est mort d'une glissade
Et qui r'garde son troupeau
Bouffer la soupe froide
Et ça fait des grands flchss
Et ça fait des grands flchss
Et puis y a la toute vieille
Qu'en finit pas d'vibrer
Et qu'on attend qu'elle crève
Vu qu'c'est elle qu'a l'oseille
Et qu'on n'écoute même pas
C'que ses pauvres mains racontent

Faut vous dire, Monsieur
Que chez ces gens-là
On n'cause pas, Monsieur
On n'cause pas, on compte

Et puis et puis
Et puis il y a Frida
Qui est belle comme un soleil
Et qui m'aime pareil
Que moi j'aime Frida
Même qu'on se dit souvent
Qu'on aura une maison
Avec des tas de fenêtres
Avec presque pas de murs
Et qu'on vivra dedans
Et qu'il fera bon y être
Et que si c'est pas sûr
C'est quand même peut-être
Parce que les autres veulent pas
Parce que les autres veulent pas
Les autres ils disent comme ça
Qu'elle est trop belle pour moi
Que je suis tout juste bon
A égorger les chats
J'ai jamais tué de chats
Ou alors y a longtemps
Ou bien j'ai oublié
Ou ils sentaient pas bon

Enfin ils ne veulent pas
Parfois quand on se voit
Semblant que c'est pas exprès
Avec ses yeux mouillants
Elle dit qu'elle partira
Elle dit qu'elle me suivra
Alors pour un instant
Pour un instant seulement
Alors moi je la crois, Monsieur
Pour un instant
Pour un instant seulement

Parce que chez ces gens-là
Monsieur, on ne s'en va pas
On ne s'en va pas, Monsieur
On ne s'en va pas
Mais il est tard, Monsieur
Il faut que je rentre chez moi.

Neko

Follower

Gedanken - Laune

    follow me on Twitter