Mittwoch, 2. Mai 2012

Anthony McCall - Five Minute of pure Sculpture

Ein Ei ? Un oeuf ?
Ich liebe das Museum der Gegenwart im Hamburger Bahnhof... Da ist der Mensch nicht nur Zuschauer, sonder auch ein teil der Kunst. Er kann die Kunst beeinflussen, wie für diese Ausstellung von Anthony McCall. Es ging hauptsächlich um Lichtspiele - Solid Light art -  in einer dunklen Atmosphere. Man sollte einfach unter oder vor einer Licht sitzen und beobachten : es war einfach göttlich... Man konnte denken, man schwebe irgendwo im Himmel zwischen den Wolken oder man sei in einer anderen Dimension, wie in einem Traum. Ich wäre gerne stundenlang da gesessen und einfach nur beobachten, mit grossen Augen, voller Bewunderung.

J'adore le musée de la Hamburger Bahnhof... Ici, le visiteur n'est pas simple spectateur, il fait galement partie de l'oeuvre d'art et peut l'influencer, tout comme pour cette exposition d'Antony McCall : du "solid light art" dans une atmosphère sombre et étrange. Je me suis assise dans un rond de lumière et j'ai simlement observé... C'était magnifique... J'avait l'impression de flotter dans une autre dimension, dans l'espace entourée de nuages, d'ombres et de lumière. Je serais bien restée des heures dans mon rond de lumière, les yeux pleins d'étoiles.




Hier, die letzte Ausstellung vom Hamburger Bahnhof :) :
Cloud Cities - Thomas Saraceno


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Na ja...

Beeindruckt schon, aber für 8 € sehr überteuert

Blah blah blah hat gesagt…

Stimmt...Der Preis ist etwas übertrieben... denn Die Ausstellung eigentlich super klein ist... Aber sonstfand ich schon, dass es sich lohnte :)

Neko

Follower

Gedanken - Laune

    follow me on Twitter